Ziele der LEADER-Entwicklungsstrategie

Drei strategische Ziele wurden in der LEADER-Entwicklungsstrategie von den LEADER-Akteuren der Region herausgearbeitet, um die ländlichen Räume im LEADER-Gebiet lebenswert und attraktiv zu gestalten und auf die Entwicklung des demografischen Wandels zu reagieren. Diese drei Strategieziele sind:

Ziel A - Wirtschaft vor Ort stärken und Arbeitsplätze für die Zukunft sichern

Ziel B - Angebote und Infrastruktur des Landtourismus und der Umweltbildung aufwerten

Ziel C - Lebensqualität verbessern und demografischen Wandel gestalten

Das Maßnahmenpaket und die dazugehörigen Förderbedingungen finden Sie zusammengefaßt im Aktionsplan (unter Downloads-Allgemeingültige Dokumente).

LEADER Entwicklungsstrategie (LES) Sagenhaftes Vogtland:

(Aktuelle Fassung September 2017)

Welche Vorhaben sollen umgesetzt werden?

Die oben genannten Ziele wurden in einem umfassenden Beteiligungsprozess mit regionalen Akteuren und unter Berücksichtigung der Bedarfe in der Region mit Maßnahmen sinnvoll untersetzt, die zur Zielerreichung beitragen. Vorhaben, die für eine Förderung vorgesehen werden sollen, müssen den Förderbedingungen einer dieser Maßnahmen entsprechen.

Wirtschaft vor Ort stärken und Arbeitsplätze für die Zukunft sichern

    • Maßnahme A1: Bauliche Investitionen zu wirtschaftlichen Zwecken
    • Maßnahme A2: Ausstattung von Unternehmen und/oder Vermarktung regionaler Produkte

      Unsere Zielvorgaben bis 2020:

      • Revitalisierung von > = 5 Gebäuden für wirtschaftliche Zwecke
      • Unterstützung von > = 5 Kleinen und mittleren Unternehmen

      Der Vogtlandkreis unterstützt die Suche nach Fachkräften über die Kampagne "Das V sind wir"

      weiter lesen

        Angebote und Infrastruktur des Landtourismus und der Umweltbildung aufwerten:

          • Maßnahme B1: Optimierung des touristischen Wegenetzes und/oder Schaffung eines einheitlichen touristischen Leit- und Informationssystems
          • Maßnahme B2: Entwicklung eines Geoparks und dessen Verknüpfung mit dazu passfähigen Angeboten
          • Maßnahme B3: Entwicklung eines Kompetenzzentrums zur Umwelt- und Regionalbildung
          • Maßnahme B4: Qualitätsverbesserung touristischer Angebote und/oder Inwertsetzung von Naturerlebnissen

          Unsere Zielvorgaben bis 2020:

          • Steigerung der Anzahl von Gästen und Besuchern um >= 10%
          • Unterstützung von >= 5 privatwirtschaftlichen Initiativen
          • Verbesserung der Qualität von >= 8 touristischen Infrastrukturen oder Angeboten

          Lebensqualität verbessern und demografischen Wandel gestalten:

          • Maßnahme C1: Sicherheit im Verkehrsraum und/oder bauliche Investitionen an öffentlichen Plätzen und Anlagen
          • Maßnahme C2: Bauliche Investitionen zur Schaffung von Wohnraum und/oder Verbesserung der Wohnqualität zur Unterstützung der Bleibebereitschaft
          • Maßnahme C3: Schaffung eines Lebenszentrums
          • Maßnahme C4: Bauliche Investitionen und/oder Ausstattung für Gemeinbedarfs-/ Vereinszwecke oder kirchliche Einrichtungen

          Unsere Zielvorgaben bis 2020:

          • Revitalisierung von >= 15 Gebäuden zu Wohnzwecken
          • Unterstützung von >= 15 Familien / gemeinnützigen Trägern
          • Verbesserung der Qualität an >= 5 Verkehrsräumen / öffentlichen Plätzen

          Zielübergreifende Maßnahmen:

          • Maßnahme Z1: Betreiben einer LAG und Sensibilisierung zur Umsetzung der LEADER-Entwicklungsstrategie
          • Maßnahme Z2: Öffentlichkeitsarbeit mit modernen Medien

          Unsere Zielvorgabe bis 2020

          • Unterstützung von >= 2 Vorhaben der Öffentlichkeitsarbeit mit modernen Medien

           Der LAG Sagenhaftes Vogtland e.V.  auf dem Prüfstand

          Nach der Hälfte der LEADER-Förderperiode haben wir Resümee gezogen, über zwei Millionen Euro Fördermittel  sind in  52 Projekte geflossen, um die Region Falkenstein-Sagenhaftes Vogtland lebenswert, attraktiv und zukunftsorientiert zu gestalten.

          Nun war es an der Zeit die Arbeit des Vereins, die gesteckten Ziele und das Erreichte zu bewerten und zu überprüfen.

          Die umfangreichen Ergebnisse wurden in einem Workshop mit den Mitgliedern der Entscheidergruppe am 6.11.2018 besprochen und diskutiert. Folgende Handlungsschwerpunkte kristallisierten sich heraus, auf die in der zweiten Hälfte der LEADER-Förderperiode der Fokus gelegt werden soll:

          Tourismus

          Der Geopark soll als Leitprojekt der Region vorangetrieben werden. Hieraus können viele passfähige Ideen und  Vorhaben anknüpfen, die die Region auch im touristischen Sinne „sagenhaft“ machen sollen.

          Das bestehende Wanderwegenetz „Felsenwege“ soll erweitert werden und eine Qualitätskontrolle aufgebaut und unterhalten werden.

          Weiterhin soll die Beschilderung ausgewählter Kernwanderwege qualitativ überprüft und aufgewertet werden.

          Willkommenstafeln und Wanderwegeausstattungen sollen die Wahrnehmung der Region als attraktive Wander-, Erlebnis-, und Freizeitregion verbessern.

          Ehrenamt und Heimatkultur

          Das Engagement in Vereinen ist der Motor einer lebendigen  Dorfgemeinschaft. Um die Belange von ehrenamtlichen Strukturen noch besser anzusprechen, soll eine Kleinprojektförderung durch die LEADER-Aktionsgruppe initiiert werden, mit dem Ziel, Vorhaben von Vereinen auch mit geringem Investitionsumfang unbürokratisch zu unterstützen.

          Wirtschaft (Kleinunternehmen, Handwerk)

          Die Stärkung der Wirtschaft vor Ort solle auch in der zweiten Hälfte der Förderperiode Priorität genießen. Zielgruppen sind Handwerksbetriebe und kleine bzw. mittelständische Unternehmen aller Branchen. Die Schaffung bzw. der Erhalt von Arbeitsplätzen, einschließlich der Fachkräftesicherung, stehen hierbei im Vordergrund.

          Nach Umverteilung der noch verbleibenden Mittel von ca. einer Million Euro auf die Ziele und Handlungsschwerpunkte 2019-2020 sollen in Kürze wieder Aufrufe zur Einreichung von Förderprojekten auf der Homepage des LAG Sagenhaftes Vogtland e.V. starten.