Menü

Kleine und mittlere Unternehmen in Sachsen sollen auch weiterhin Unterstützung erhalten

Logo Haushalt Foto: EU

Logo Haushalt Foto: EU

Für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) soll auch in Sachsen gefördert werden, denn es wurde wieder eine deutsche Regelung auf europäische Ebene eingeführt. Genehmigt hat es die Europäische Kommission auf Grundlage der EU-Beihilfevorschriften. Die Regelung betrifft KMU in Sachsen, die nach der deutschen Fördergebietskarte für regionale Investitionsbeihilfen in Betracht kommen. Die ursprüngliche Regelung lief im Dezember 2021 aus. Deutschland meldete bei der Kommission seine Absicht an, die Regelung bis 2027 mit einem Budget von 48 Millionen Euro wiedereinzuführen.

weitere Infos